Zylinderschlösser - Kleine Meisterwerke der Schließkunst

Zylinderschlösser - Kleine Meisterwerke der Schließkunst

Ein Türschloss ist mehr als der kleine Schlitz in der Tür, in den man den Wohnungsschlüssel schiebt: Erst die Summe aus Schloss, Schließzylinder, Schutzbeschlag und Schließblech bietet ausreichend Sicherheit. Dabei ist der Schließzylinder das Herzstück jeder Tür und hat beim Einbruchschutz hohe Priorität.

Ein normales Bartschloss hat im Innenteil nur eine einfache Zuhalterung, die von jedem geschickten Schlosser mit einem Dietrich problemlos zu öffnen ist. Alte Zimmer- und sogar Haustüren können manchmal mit anderen Schlüsseln geöffnet werden, weil sich diese einfachen Schließmechanismen nicht wesentlich voneinander unterscheiden.

Zylinderschlösser sind mit die häufigste Türschlossart. Abgesehen einer enormen Sicherheit, erlauben sie auch große Anpassungsfähigkeit. Sie sind vom Bauprinzip her völlig anders als Bartschlösser und werden meist auch als Sicherheitsschlösser verwendet. Das Schloss hat mehrere Rasten und jeder Schließzylinder ist für sich ein einzigartiges Unikat. Der Zylinder nimmt den Türriegelantrieb und schützt den Mechanismus gegen Fremdschlüssel. Es ist somit effektiver, da hier die Funktionen des Versperrens der Tür und des Schutzes gegen Unbefugte mit falschem Schlüssel sowie des Antriebs der Falle getrennt voneinander vorliegen.

So funktioniert ein Zylinderschloss

Der Profilzylinder 1 passt haargenau in das Schlüsselloch des Einsteckschlosses im Türblatt. Um den Zylinder dort zu fixieren, wird dieser mit dem Schloss verschraubt 2. Im Schlüsselkanal 3 des Schließzylinders bewegen Sie mit dem Wendeschlüssel 4 die Schließnase 5, um die Falle (Türschnapper) oder den Türriegel des Einsteckschlosses zu bedienen. Das einmalige passgenaue Schlüsselprofil 6 verschiebt im Zylinder die Zuhaltungsstifte 7 so, dass die federgelagerten Sperrstifte 8 die Verriegelung im Schloss lösen: Der Schlüssel lässt sich drehen und öffnet die Tür.

Warum Zylinderschlösser kleine Meisterwerke sind

Das Schloss ist mehr als nur das gängigste Schloss. Es bietet die verschiedensten Varianten, die individuell an die Bedürfnisse des Käufers angepasst werden können. Die Angebotspalette kann dabei von einfachen, günstigen Zylindern bis hin zu Sicherheitszylindern, die mit elektronischer Schlüsselerkennung arbeiten und gepanzert sind, reichen.

Zusätzliche Vorteile entstehen außerdem dadurch, dass das Schloss und der Schließzylinder separat agieren und auf Grund der Funktionstrennung viel schwerer zu umgehen sind. Ein weiteres Plus hierbei: Ist eine der beiden Bestandteile beschädigt, müssen nicht beide erneuert werden. Der alte Zylinder kann in ein neues Schloss eingesetzt werden. Gleiches gilt für das Nachrüsten. Möchte man das alte Schloss auf den aktuellsten Stand bringen, um es sicherer zu machen, kann man von einem Schlüsseldienst einen hochwertigen Zylinder in das bestehende Schloss einbauen lassen.

Neben eingetragenen Sicherheitsschlössern, bei denen das Nachmachen untersagt ist, wenn man nicht der rechtmäßige Eigentürmer ist, sind heutige Türzylinder hochwertige Hightech-Produkte mit vielseitigen und wirksamen Qualitätsmerkmalen. Jedes ist ein Unikat, ein kleines Meisterwerk, das im präzisen Zusammenspiel die Schließungen jahrelang zuverlässig erledigen muss. Unser Schlüsseldienst Sandmann in Münster kann hierbei jederzeit über die verschiedenen Zylinderschlösser informieren und geeignete Vorschläge unterbreiten.