Der Magnetschlüssel

Gängige und handelsübliche Schlüssel sind in der Regel leicht nachzumachen. Unter Umständen genügt manchmal sogar schon ein Foto des Originalschlüssels, um ein Duplikat zu erzeugen. Daher vertrauen zahlreiche Menschen auf Magnetschlüssel.

Wie Magnete die Sicherheit fördern

Diese Magnetschlüssel besitzen im Schlüsselschaft stark magnetische Eisenplättchen in einer bestimmten Anordnung. Steckt man einen Magnetschlüssel in das Türschloss, beeinflussen die Magnete das codierte Magnetschloss. Bei Einlage des richtigen Magnetschlüssels werden zusätzliche Verriegelungen im Schloss bewegt, in dem der darin befindliche Knopf hereingedrückt wird und das Visier zur Öffnung freigibt. Hat man einen Schlüssel der optisch baugleich ist, im Kern des Schlüssels jedoch keine Magnete hat, kann das Schloss nicht geöffnet werden. Denn Magnetschlüssel werden zur Öffnung eines Visiers benötigt, welches den Schließzylinder vor Manipulation, Demolierung durch Verstopfen oder Verkleben des Schlüsselkanals und anderen Angriffen schützen soll.

Magnetschlüssel bzw. Magnetschlösser können nicht mit Hilfe eines üblichen Elektropicks, Lockpicks oder Schlagschlüssels geöffnet werden. Ein Magnetschloss besitzt also einen höheren Einbruchschutz, was Techniken zur gewaltlosen Öffnung eines Schlosses betrifft. Gegen das Aufbohren, Ziehen oder Aufhebeln der Tür besitzt das Magnetschloss jedoch gegenüber gängigen Schlössern keine Vorteile. Ein Magnetschloss macht somit nur Sinn, wenn man auch einen guten Aufbohr- und Ziehschutz besitzt.

Erscheinungsbild

Diese Art von Schlüssel kann in vielen Varianten in Erscheinung treten.

So besteht ein Magnetschlüssel beispielsweise einfach nur aus einem Stück Plastik, in dessen Innerem die Magnete zu finden sind und das dazugehörige Schloss öffnen. Ein Magnetschlüssel kann aber auch wie ein gängiger Bartschlüssel oder Zylinderschlüssel aussehen. Der einzige Unterschied ist, dass zusätzlich zum Profil im Schlüsselschaft Magnete angebracht sind.

Eine optische Unterscheidung gibt es nicht. Und wird ein Duplikat angefertigt, kann der nachgemachte Schlüssel das Schloss nicht entriegeln, obwohl er sich äußerlich nicht vom Original unterscheidet.

Magnetschlüssel gelten daher als ausgesprochen sicher. Hat man sich allerdings ausgesperrt und ist die Tür verschlossen, kann diese Sicherheit zum Nachteil werden. Denn mit üblichem Werkzeug wie Schlagschlüssel oder Lockpick ist es dem gerufenen Schlüsseldienst nicht möglich, das Schloss zu öffnen. Hier bleibt dann lediglich der Griff zum Bohrer, um den Schließzylinder zu ziehen.

Zufahrtskontrolle und Zugangskontrolle

Der Magnetschlüssel stellt ein perfektes Ausweismedium für Zufahrtskontrollen dar. In Kombination mit einer Schrankenanlage wird der Magnetschlüssel zur Geländesicherung eingesetzt. Er kann aber ebenso gut als Zugangskontrolle in Gebäuden bzw. Gebäudeabschnitten dienen.

Durch eine individuelle und nicht löschbare Kodierung gewährleistet der Magnetschlüssel ein Höchstmaß an Fälschungssicherheit. Von handelsüblichen Schlüsseln unterscheidet sich der Magnetschlüssel nur unwesentlich im Bezug auf Größe und Gewicht.

Der Magnetschlüssel hat ein verschweißtes und hochfestes Kunststoffgehäuse und ist mit einer nicht auslöschbaren, individuellen Betreibernummer und einer fortlaufende Schlüsselnummer codiert. Bei Verlust eines codierten Magnetschlüssels ist daher eine sofortige Sperrung des einzelnen Schlüssels über die Datenzentrale möglich.

Die Tatsache, dass die eigens entwickelte Schlüssel-Leseeinheit sowohl in vorhandene Standsäulen, als auch in speziell konzipierte Auf- oder Unterputzgehäuse eingebaut werden kann, unterstreicht die Vielseitigkeit des Systems.

Anwendungsbeispiel 1: Das Parkhaus

Der Einsatz eines Magnetschlüssel-Sicherheitssystems bietet durch seine wartungsfreie Ausführung und der Unempfindlichkeit gegen Witterungseinflüsse wie Wind oder Regen, vielfältige und problemlose Anwendungsmöglichkeiten bei der Zufahrtskontrolle:

  • Öffnen von Parkschranken für Fahrzeuge
  • Öffnen von Rolltoren und Schrankenanlagen im Parkhaus
  • Zufahrtskontrolle zu Parkplätzen und geschützten Bereichen

Der Einbau eines solchen Sicherheitssystems ist dabei problemlos. Da das Magnetschloss keine beweglichen mechanischen Teile in bzw. an der Leseeinheit besitzt und in der Regel nicht verstopft oder verklebt werden kann, ist es zudem vor Vandalismus sicher. Außerdem ist die Kodierung eines Magnetschlüssels in vielen Fällen individuell. Es ist also nicht möglich, sie auf eigene Faust zu löschen oder zu überschreiben. Auf diese Weise kann ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet werden.

Beim Verlust des Magnetschlüssels ist die sofortige Sperrung des jeweiligen Schlüssels möglich. Dies ist gerade dann von Vorteil, wenn es sich um einen Mehrparteien-Zugang handelt, beispielsweise zu einem privaten Parkhaus oder einer Tiefgarage.

Anwendungsbeispiel 2: Öffentliche Gebäude

Doch eine professionelle Zufahrtskontrolle ist nicht nur für das Parkhausmanagement sinnvoll. Viele öffentliche und private Einrichtungen setzten auf dieses Sicherheitssystem für Ihre Zugangskontrolle:

  • Zugangskontrolle für Türen und Tore
  • Zugangskontrolle und Anwesenheitskontrolle von Personen in geschützten Bereichen

Besonders für Unternehmen bietet eine professionelle Zugangskontrolle viele Vorteile. Durch diese können die genauen Ankunfts- und Abfahrtzeiten protokolliert werden. Unerwünschten Personen kann zeitgesteuert die Zufahrt beschränkt oder gar gänzlich verwehrt werden.

Anwendungsbeispiel 3: Die Kindersicherung

Magnetschlüssel sind nicht nur dann beliebt, wenn sie den Zutritt zu einem Gelände oder Gebäude sichern wollen. Auch in privaten Haushalten kommen Magnetschlösser immer häufiger zum Einsatz. Und zwar meist dann, wenn es um die Kindersicherung geht.

Ein Magnetschloss ist schnell installiert und kann beispielsweise Medizin- oder Kühlschränke sichern. Einen Vorteil, den viele dabei zu schätzen wissen, ist, dass die Optik der Inneneinrichtung durch das Sicherheitssystem nicht beeinflusst oder verändert wird. Somit kann eine Art unsichtbare Kindersicherung bestehen.