Smartkey - Der Schlüsselbund 2.0

Sind Sie es leid, unnötig lange nach Ihrem Schlüssel zu suchen? Sie können das lästige Geklapper Ihrer Schlüssel in der Tasche nicht mehr ertragen? Sie wollen keine zerkratzten Handydisplays oder zerrissene Hosentaschen mehr?

Das alles und Ihr Schlüsselbund gehören bald der Vergangenheit an. Denn Ihre Schlüssel haben ein neues Zuhause. Seit das digitale Zeitalter angebrochen ist und auf dem Markt immer mehr neue Technologien im Bereich Smart Home erhältlich sind, erlebt auch der herkömmliche Schlüssel eine Revolution. Der sogenannte Smart Key übernimmt viel mehr als nur das bloße Verriegeln und Entriegeln einer Tür. Er bietet bis zu sechs Schlüssel bequem in seinem kompakten Gehäuse Platz und ist dabei gerade mal so groß wie ein Autoschlüssel. Eine smarte, intelligente und komfortable Lösung. Wir erklären, wie er funktioniert.

Der smarte Autoschlüssel

Der Autoschlüssel gehörte zu den ersten sich elektronisch steuern lassenden Schlüsseln und benötigte sogar keinen herkömmlichen Bart mehr für den Schließvorgang.

Der BMW Display Key beispielsweise bietet noch mehr nützliche Funktionen. Neben der Tatsache, dass sich das Auto weiterhin über eine Fernbedienung am Schlüssel bedienen lässt, entriegelt dieser Smartkey die Autotüren ganz automatisch, sobald man sich auch nur in der Nähe seines Wagens befindet. Man kann über ein Touchscreen sogar sämtliche Informationen zu seinem Fahrzeug abrufen. Dabei erfährt man dann z.B., ob das Auto beim Verlassen richtig verriegelt wurde oder wann man wieder auftanken muss. Auch die Innentemperatur kann man über diesen smarten Autoschlüssel einstellen.

Betrieben wird der Display Key über einen Akku mit langer Nutzungsdauer. Aufgeladen werden kann er ganz bequem unterwegs beim Fahren im Auto.

Der smarte Schlüsselbund

Neben dem Autoschlüssel kann nun auch Ihr Schlüsselbund elektronisch werden. Zwar bietet er nicht annährend so viele Funktionen, ist dafür aber mindestens genauso ausgeklügelt.

Wenn Sie sich für einen Smartkey entscheiden, müssen Sie vorab die gewünschten Schlüssel von einem Schlüsseldienst im passenden Format duplizieren lassen, damit sie in die Schale des Smartkeys integriert werden können. Vom Türschlüssel, über den Briefkastenschlüssel, bis hin zum Schlüssel für eine Schließanlage ist alles möglich. Da jedoch herkömmliche Schlüssel nicht immer kompatibel sind, benötigt man in den Fällen Rohlinge, die von einem Schlüsseldienst entsprechend angepasst werden müssen.

Das Einsetzen ist dann das reinste Kinderspiel: Sie überlegen sich einfach, auf welcher Position Sie welchen Schlüssel haben wollen. Mit den Pfeiltasten "navigieren" Sie hörbar zur gewünschten Position und nach dem Einsetzen dann zum gewünschten Schlüssel. Dabei zeigt der Key über ein bis sechs rote „Würfelaugen“ im digitalen LED-Display an, auf welcher Position Sie sich gerade befinden. So haben Sie jeder Zeit den passenden Schlüssel auf einen Knopfdruck in Sekundenschnelle zur Verfügung. Vorausgesetzt natürlich Sie haben sich die jeweilige Position gemerkt.

Wenn Sie den gewünschten Schlüssel ausgewählt und per Tastendruck ausgefahren haben, leuchten Ihnen zwei kleine LEDs den Bereich um den Schlüssel aus – so finden Sie auch im Dunklen immer das Schlüsselloch.

Auch das Wechseln zwischen zwei Schlüsseln geht schnell vonstatten – innerhalb von wenigen Augenblicken haben Sie den benötigten Schlüssel. Alternativ findet aber auch unterschiedliches Zusatzzubehör ein neues Zuhause in Ihrem Smartkey. Das Zubehör kann ganz einfach an die Schale angeschlossen werden und auf Knopfdruck haben Sie anstelle eines Schlüssels einen USB-Stick, Schraubenzieher oder Flaschenöffner parat.

Betrieben wird der Smartkey über einen Akku. So sind Laufzeiten von drei Monaten möglich. Aufgeladen werden kann dieser ganz einfach über ein Mikro-USB-Kabel. So können Sie ihn auch mittels vielen Handy-Ladegeräten mit Strom versorgen. Und wenn der Akku doch mal leer sein sollte und Sie einen Schlüssel benötigen, ist das auch kein Problem: Wenn Sie das Gehäuse öffnen, lassen sich die Schlüssel problemlos manuell ausfahren.

Der smarte Anhänger

So smart der Schlüssel auch geworden ist, gehört er doch noch immer zu den Gegenständen, die wohl am häufigsten verlegt oder verloren werden. Mit einem smarten Schlüsselanhänger gehört dies auch der Vergangenheit an.

Man befestigt den kleinen Anhänger ganz einfach am Schlüsselbund und kann diesen mit einer passenden App orten. Diese teilt einem dann den genauen Aufenthaltsort des Schlüssels mit. Via Bluetooth lassen sich die App und der Schlüsselanhänger konfigurieren und die Überwachung des Schlüssels ermöglichen. Der Anhänger entsendet dann beim Ortungsprozess ein kurzes akustisches Signal. Gleiches ertönt auch, wenn man eine vorher eingestellte „Zone“ verlässt. So würde man beispielsweise durch einen Signalton beim Verlassen des eigenen Zuhauses daran erinnert werden, seinen Schlüssel mitzunehmen, um sich nicht auszusperren. Die in dem Anhänger integrierte Batterie garantiert eine Laufzeit von sechs Monaten und kann danach ganz einfach beim Schlüsseldienst ausgewechselt werden.

Alles clevere und smarte Idee, die Stärke und Leichtigkeit vereinen. Sie sind robust und leicht zugleich, formschön und ein wahrer Handschmeichler. Kurzum: Sie machen das Leben leichter.