Sicher leben mit Alarmanlagen

Die Gefahr eines Einbruches ist leider sehr real – unabhängig davon, ob Sie in einem Haus oder einer Wohnung leben. Durch die Investition in ein professionelles Alarmsystem beugen Sie bösen Überraschungen vor.

Einbruchschutz vom Fachmann

Der Großteil der Einbrüche wird von Gelegenheitsdieben begangen. Diese können sehr schnell und mit meist einfachen Mitteln abgeschreckt werden. Damit es also erst gar nicht zu einem Einbruch kommt, können Alarmanlagen von Ihrem Schlüsseldienst aus Münster installiert werden. Sie senden akustische oder optische Signale aus und weisen so auf Zwischenfälle hin. Eine Kombination mit Bewegungsmeldern hat sich besonders bewährt. Diese geben bei unbefugtem Zutritt Funksignale an einen Empfänger weiter, der daraufhin den Alarm auslöst. In den meisten Fällen überraschen solche Alarmanlagen den potentiellen Einbrecher und verringern auf diese Weise seinen Handlungsspielraum. In der Regel kommt es auf Grund der Abschreckung gar nicht erst zum Einbruch und Sie und Ihr Hab und Gut bleiben sicher.

Alarmanlagen sind heutzutage dank intelligenter Soft- und Hardware ideale Sicherheitsmanager für Gewerbe und Privat – ob bei Einbruch, Feuer oder sonstigen Gefahren. Laut Statistik ist eine Alarmanlage die beste Abschreckung für drei Viertel aller potenziellen Täter – in Kombination mit einer mechanischen Sicherung auch unbestechlicher und zuverlässiger als jeder Wachhund.

Eine Alarmanlage schützt Sie und Ihr Zuhause effektiv vor Einbrüchen – besonders in Verbindung mit einer guten mechanischen Grundsicherung. Doch Alarmanlagen können noch mehr leisten: Als Gefahrenwarnanlagen warnen sie Hausbewohner auch vor anderen Missständen wie das Austreten von Gas oder Rauchbildung, sie können mitunter Hilfe in medizinischen Notfällen oder bei Überfällen alarmieren und sie schützen vor technischen Schäden durch Wasser.

Da es viele verschiedene Alarmanlagen gibt, ist es empfehlenswert, sich vor der Installation genauestens zu informieren - Ihr Schlüsseldienst Ihres Vertrauens ist Ihnen dabei auch gerne behilflich und berät Sie, um das perfekte Alarmsystem für Sie zu finden.

Optischer und akustischer Alarm

Ein grundsätzlicher Unterschied bei Alarmanlagen besteht in der Art ihres ausgesendeten Signals.

Optische Signale sind für Außenstehende in der Regel störend. Wird beispielsweise eine ungewollte Bewegung wahrgenommen, wird automatisch ein optisches Warnsignal ausgelöst, das den Bewohner von dem Missstand in Kenntnis setzt und den Einbrecher im besten Fall abschreckt.

Akustische Signale sind meistens effizienter und abschreckender. Doch hierbei gilt es zu beachten, dass der Alarm bestimmten Auflagen unterliegt. Ertönt der Alarm innerhalb des Gebäudes, kann er zeitlich unbegrenzt eingestellt werden. Ist der Alarm jedoch außerhalb des Gebäudes angebracht und somit für die Außenstehenden deutlich zu vernehmen, muss er sich nach 180 Sekunden automatisch ausschalten. Nur so wird die Vermeidung einer Lärmbelästigung gewährleistet. Auch kreative Varianten wie ein elektronischer Wachhund müssen diesen Richtlinien unterliegen. 

Für Auto Alarmanlagen ist eine Höchstsignaldauer von 28 Sekunden vorgeschrieben. Bei einer Überschreitung kann zu Verwarnungen oder Bußgeldern für den Fahrzeughalter führen. Möchte man Daten übertragen lassen, empfiehlt sich ein GSM Alarm System, das kabellos Informationen versendet. So können Hausbesitzer zum Beispiel im Urlaub per SMS über eine Störung Ihres Sicherheitssystems informiert werden.

Eine zusätzliche Maßnahme zum Einbruchschutz sind Überwachungskameras, wie IP- und Netzwerkkameras, Infrarot- und Wärmebildkameras oder Domekameras wie auch getarnte Kameras. Deren Aufnahmen im Anschluss an den versuchten Einbruch an die Polizei weitergegeben werden können. So können Diebe und Einbrecher mit etwas Glück identifiziert und zur Rechenschaft gezogen werden. Da es die unterschiedlichsten Überwachungskameras zu erwerben gibt, jede ihren eigenen Verwendungszweck hat und daher nicht für jedes Vorhaben geeignet ist, empfiehlt es sich vorab von einem Sicherheitsexperten Ihres Schlüsseldienstes vor Ort beraten zu lassen.

Installation von Alarmanlagen

Haben Sie sich für eine Art von Alarm entschieden, gilt es den für sich passenden Anbieter zu wählen. Besonders empfehlenswert sind unter anderem Alarmsysteme von ABUS. Das Unternehmen bietet effiziente und multifunktionale Sicherheitssysteme, die nicht nur als Schutz vor Einbruch und Diebstahl dienen, sondern beispielsweise auch als Rauchmelder oder Notruftelefon zum Einsatz kommen.

Viele dieser angebotenen Gefahrenmeldesysteme – kurz GMA – lassen sich dank beiliegender Bedienungshinweise oder Videoanleitungen auch ganz einfach und schnell selbst anbringen und installieren. So können Sie sich die Kosten für einen Monteur sparen. Sollten dabei doch Unsicherheiten auftreten, zögern Sie nicht, einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Denn bei unsachgerechter Installation ist auch das beste Alarmsystem nicht mehr von Nutzen.

Ist das Alarmsystem erst mal einsatzbereit, steht dann einem bequemen Einstand in ein modernes Zuhause mit zuverlässiger Rundum-Sicherheit nichts mehr im Wege.