Türöffnung ohne Beschädigung

Ein guter Schlüsseldienst kann in vielen Fällen eine Tür beschädigungsfrei und ohne weitere Folge­schä­den öffnen. Nicht zuletzt ist es natürlich die professionelle Arbeitsweise sowie die langjährige Erfahrung, die diese effektive und günstige Methode der Türöffnung ermöglicht. Doch diese beiden Punkte reichen noch immer nicht aus, denn vielmehr muss natürlich auch die richtige Technik zum Einsatz kommen, um notfalls selbst nachts eine Tür so schonend und so schnell wie möglich öffnen zu können. Wie genau diese Technik funktioniert, wollen wir im weiteren Verlauf erläutern.

Türöffnungs-Techniken und -Werkzeuge

Grundsätzlich kommen zwei verschiedene Verfahren bei der Türöffnung zum Einsatz:

Die klassische Öffnungsmethode

Die klassische Methode macht es nötig, Schlüsseldienst-Werkzeuge in spezieller Form zu verwenden. Diese können die Stifte, die sich im Inneren des Türschlosses befinden, herunterdrücken, sodass anschließend der Schließzylinder gedreht werden kann. Sobald sich dann das Schloss in geöffneter Position befindet, kann der Schlüsseldienst vor Ort die Stifte mit einem Haken herunterdrücken. Mithilfe der speziellen Schlüsseldienst-Werkzeuge und dem erforderlichen Geschick öffnet Ihnen der Schlüsseldienst t der professionelle Mitarbeiter bereits nach kurzer Zeit das Türschloss.

Die Perkussionsmethode

Insofern es sich um ein Stiftschloss handelt, wird in der Regel die sogenannte Perkussionsmethode angewendet. Der Ausdruck Perkussion steht dabei für Klopfen: Durch leichtes Klopfen wird innerhalb des Schlosses ein Impuls weitergegeben, wodurch ein Zeitfenster entsteht. Nur während sich die Kernstifte durch die Bewegung in der Schwebe befinden, können diese entriegelt werden.

Beschädigungsfreie Türöffnungen: Wann sind sie realisierbar?

Der Schlüsseldienst Sandmann Münster legt stets großen Wert auf eine umfassende Beratung seiner Kunden. Der zuständige Mitarbeiter erklärt dabei gerne ausgiebig vor Ort, inwiefern eine beschädigungsfreie Türöffnung möglich ist. Im Einzelfall kann es auch Gründe dafür geben, dass sich eine Tür nicht ohne Folgeschäden öffnen lässt, wie etwa bei einem offensichtlich zerstörtem Schließzylinder nach einem (versuchten) Einbruch. Es ist zudem notwendig, dass die Tür nicht verschlossen ist.

Ob eine beschädigungsfreie Türöffnung möglich ist, hängt in erster Linie also immer von der Ausgangslage ab. Im Übrigen kann die Techniken beispielsweise auch dann angewendet werden, wenn sich eine Person in einem Zimmer eingesperrt hat: Kann man dieser Person keinen Schlüssel zukommen lassen und kann sie auch die Tür nicht aus eigener Kraft öffnen, hilft ein kompetenter Schlüsseldienst im Handumdrehen weiter.

Die wichtigsten Werkzeuge für die beschädigungsfreie Öffnung:

  • Doppelfalz Öffnungskarten
  • Keilformgleiter
  • Letterbox Tool
  • Lockoff-Türspionöffner
  • Multiöffner
  • Paniktüröffner
  • Spiralöffner
  • Türbeschlagsheber
  • Türfallendraht, -öffnungsnadel, -öffnungsset, -spachtel
  • Türhebel
  • Türklingenangel
  • Türspreizer

Sämtliche Arten, die ein Schloss ohne die Hilfe eines Schlüssels öffnen, werden unter dem Begriff "Öffnungstechnik" zusammengefasst. Dabei arbeitet ein professioneller Schlüsseldienst stets mit folgender Faustregel: Je komplizierter der Aufbau des zu öffnenden Schlosses ist, desto aufwendiger bzw. raffinierter muss auch das Werkzeug sein.