So erkennen Sie unseriöse Schlüsseldienste

Fast jedem ist es schon mal passiert. Die Tür fällt zu und der Schlüssel liegt noch in der Wohnung. Jetzt hilft nur eins: Ein Schlüsseldienst aus Münster muss her! Aber welchen Notdienst ruft man für eine Türöffnung und wer ist seriös? Eine Frage, die unter Umständen sehr teuer werden kann. Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, gibt es in den folgenden Punkten einige Tipps.

Was darf eine Türöffnung wirklich kosten

Preise immer vergleichen

Gerade in Notsituationen passieren die meisten Fehler. Hier sollte man Ruhe bewahren und vorab am Telefon die Preise der Schlüsseldienste vergleichen. Denn örtliche Unternehmen haben kurze An- und Abfahrtszeiten und dürfen daher diese auch nur innerhalb der Ortsgrenzen in Rechnung stellen.

Grundsätzlich Festpreis vereinbaren

Vor der Vergabe des Auftrags sollte man unbedingt einen Festpreis vereinbaren. Dieser Komplettpreis sollte die An- und Abfahrt, die Montage und sonstige Zuschläge (zum Beispiel Nacht- oder Wochenendzuschlag) beinhalten. Nicht erlaubt sind Zuschläge wie spezielle Werkzeugkosten oder Sofortzuschläge.

Auftrag genau definieren

Ebenfalls wichtig ist die genaue Beschreibung des Auftrages. Dem Schlüsseldienst muss exakt gesagt werden, was passiert ist und was er zu tun hat. Zum Beispiel ob nur die Tür zugefallen ist oder noch ein zusätzliches Sicherheitsschloss mit betroffen ist. Wichtig dabei ist auch, ob das Türschloss nur geöffnet oder komplett ausgetauscht werden soll. Nach den Angaben kann der Notdienst einen exakten Festpreis nennen, ohne weitere Kosten aufkommen zulassen. Im Idealfall sollte auch ein Zeuge mit dabei sein, der mögliche Vereinbarungen oder Aussagen später bezeugen kann.

Immer nur das zahlen, was auch vereinbart wurde

Hier ist es ganz wichtig, auf die Vereinbarung zu bestehen. Bei der Auftragserteilung unbedingt alle Positionen der Vereinbarung prüfen und im Notfall nicht besprochene Posten streichen. In keinem Fall sollte man den Betrag im Voraus bezahlen. Frei nach dem Motto: Erst die Arbeit, dann das Geld. Falls nicht genügend Bargeld verfügbar ist, sollte der Auftraggeber um eine Rechnung bitten. Auf keinen Fall mit dem Monteur zu einem Bankautomaten oder ähnliches fahren. Wichtig: Man sollte sich vom Monteur in keiner Weise nötigen lassen. Egal, ob es dabei um die Öffnung der Tür oder die Bezahlung geht. Nötigung ist strafbar. Zur Not die Polizei rufen.

Kosten sparen und Ärger vorbeugen

Damit man erst gar nicht in diese Situation kommt, einen Schlüsselnotdienst zu beauftragen, sollte man für solche Fälle einfach vorbeugen. Zunächst ist es immer ratsam, einen Zweitschlüssel bei einem vertrauten Bekannten oder Nachbarn zu hinterlegen. Auf keinen Fall irgendwo im Treppenhaus oder Garten deponieren - das lockt nur ungebetenen Besuch an. Ratsam ist auch, sich grundsätzlich einen Schlüsseldienst des Vertrauens im Vorhinein zu suchen, um im Notfall schneller und sicher reagieren zu können. Um teure Zuschläge für den Not- und Nachtdienst zu vermeiden, sollte man im Falle eines Falles überlegen, bei einem Freund oder Bekannten zu übernachten. Das schont den Geldbeutel und man kommt bei der Rechnung mit einem "blauen Auge" davon.

Wenn man diese Ratschläge und Tipps berücksichtigt, sollte die Türöffnung bei einem Schlüsseldienst aus Münster nicht für noch mehr Ärger sorgen, als ohnehin schon vorhanden ist.